CASPAR DAVID FRIEDRICH UND UMKREIS
 

CASPAR DAVID FRIEDRICH UND UMKREIS


November 2006 bis März 2007


Zum 25jährigen Bestehen der Galerie Hans wird in der Ausstellung „Caspar David Friedrich und Umkreis“ eine exquisite Auswahl zur Kunst der deutschen Romantik gezeigt. Eine solche Fülle hochrangiger Kunst -wie hier gezeigt- zusammenzutragen, ist bei der heutigen Marktknappheit nicht leicht zu realisieren und bedarf einer langen „Schatzsuche“ und Spezialisierung auf dieses Gebiet.
So wird erstmals Friedrichs neu entdecktes Gemälde „Kreuz an der Ostsee“ vorgestellt. Es gilt als Urfassung der vier anderen bekannten Fassungen in Berlin, Schweinfurt, Köln und in Privatbesitz. Außerdem sind das Ölbild „Zwei Männer in Betrachtung des Mondes“ - eine der vier eigenhändigen Fassungen - ein Aquarell, vier Zeichnungen und 15 Druckgrafiken von Caspar David Friedrich zu sehen. Eingerahmt werden diese Werke von Gemälden und Zeichnungen einiger Künstler aus Friedrichs Umkreis. So lassen sich unter anderem verschiedene Arbeiten von Johan Christian Dahl, Carl Gustav Carus, Johann Wolfgang von Goethe, Gerhard von Kügelgen, Carl Julius von Leypold, Johann Christian Klengel und Adrian Zingg finden.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit ausgesuchten Werken und wissenschaftlichen Beiträgen von Christina Grummt, Jens Christian Jensen, Hans Joachim Neidhardt und Werner Sumowski
zurück